Unser Know-How

« Unser Know-How ist unser Erbe und der Garant für unseren Stil. »

« Unser Weinberg ist von 1 auf 40 Hektar Rebfläche gewachsen, eine wirkliche Herausforderung im Hinblick auf die Vielfalt der Rebsorten und das spezifische Terroir einer jeden Parzelle. Aber wir mussten uns auch mit den Klimaveränderungen in unserer Region sowie mit dem Wissen über die Rebe auseinandersetzen, welches sich im Laufe der Zeit weiterentwickelt hat und uns jedes Jahr zu einer Anpassung unserer Weinbergbewirtschaftung zwingt.

Wir kultivieren unseren Weinberg in einer gut überdachten Art und Weise, um der Rebe den notwendigen Schutz zu geben, insbesondere gegen schädliche Krankheiten wie Mehltau oder Oidium. Unser Ziel ist, das empfindliche Gleichgewicht zwischen Schutz, Wohlbefinden der Rebe und Qualität der Ernte zu erhalten.

In der entscheidenden Phase der Weinlese, die in der Champagne stets von Hand erfolgt, wählen wir alle unsere Trauben am Rebstock mit besonderer Sorgfalt aus. Mit dieser Methode ernten wir nur die besten Trauben, sodass Ignace schlieβlich aus den bestmöglichen Säften die Cuvées des Hauses herstellen kann. »

Sophie Baron – Verwalterin des Weinbergs

« Im Jahre 2013 haben wir ein Weinlager mit allen modernen Einrichtungen eingeweiht, die uns eine Weinherstellung mit gröβter Sorgfalt ermöglicht. Auf diese Weise können wir bei niedrigen Temperaturen zwischen 12°C und 15°C arbeiten, um die runden und fruchtigen Aromen unserer Champagner bestmöglich hervorzuheben.

In der Tat besitzt die Kältemethode viele Vorteile in allen unseren Herstellungsetappen, von der Weintraube bis zur » Lattenlagerung ». Besonders hervorzuheben ist die Tatsache, dass sich unsere Champagner durch eine Perligkeit von groβer Finesse und ein frisches und geschmeidiges Gefühl im Mund auszeichnen. Diese Kältebehandlung wird durch eine doppelte Gärung in Fässern der neuesten Generation ideal ergänzt.

Je nach Cuvée werden alle unsere Flaschen anschlieβend zwischen 2 und 8 Jahren auf Latten gelagert, eine Reifungszeit vor der Entgärung, die bei uns über der durchschnittlichen Dauer liegt, um tiefgründige und spezifische Aromen für jede Rebsorte und Cuvée zu erbringen.

Darüber hinaus entgären wir unsere Weine im Durchschnitt 6 Monate vor dem Verkauf, damit eine Verbindung zwischen den Aromen der Cuvées und ihrem Liqueur entsteht, die so harmonisch wie möglich ist.

Aufgrund dieser Etappen der Champagnerherstellung schätzt man uns seit nun mehr als 50 Jahren bis heute in ganz Frankreich und in weiteren dreiβig Ländern.

Ignace Baron – Kellermeister

Unser Know-How

« Unser Know-How ist unser Erbe und der Garant für unseren Stil. »

« Unser Weinberg ist von 1 auf 40 Hektar Rebfläche gewachsen, eine wirkliche Herausforderung im Hinblick auf die Vielfalt der Rebsorten und das spezifische Terroir einer jeden Parzelle. Aber wir mussten uns auch mit den Klimaveränderungen in unserer Region sowie mit dem Wissen über die Rebe auseinandersetzen, welches sich im Laufe der Zeit weiterentwickelt hat und uns jedes Jahr zu einer Anpassung unserer Weinbergbewirtschaftung zwingt.

Wir kultivieren unseren Weinberg in einer gut überdachten Art und Weise, um der Rebe den notwendigen Schutz zu geben, insbesondere gegen schädliche Krankheiten wie Mehltau oder Oidium. Unser Ziel ist, das empfindliche Gleichgewicht zwischen Schutz, Wohlbefinden der Rebe und Qualität der Ernte zu erhalten.

In der entscheidenden Phase der Weinlese, die in der Champagne stets von Hand erfolgt, wählen wir alle unsere Trauben am Rebstock mit besonderer Sorgfalt aus. Mit dieser Methode ernten wir nur die besten Trauben, sodass Ignace schlieβlich aus den bestmöglichen Säften die Cuvées des Hauses herstellen kann. »

Sophie Baron – Verwalterin des Weinbergs

« Im Jahre 2013 haben wir ein Weinlager mit allen modernen Einrichtungen eingeweiht, die uns eine Weinherstellung mit gröβter Sorgfalt ermöglicht. Auf diese Weise können wir bei niedrigen Temperaturen zwischen 12°C und 15°C arbeiten, um die runden und fruchtigen Aromen unserer Champagner bestmöglich hervorzuheben.

In der Tat besitzt die Kältemethode viele Vorteile in allen unseren Herstellungsetappen, von der Weintraube bis zur » Lattenlagerung ». Besonders hervorzuheben ist die Tatsache, dass sich unsere Champagner durch eine Perligkeit von groβer Finesse und ein frisches und geschmeidiges Gefühl im Mund auszeichnen. Diese Kältebehandlung wird durch eine doppelte Gärung in Fässern der neuesten Generation ideal ergänzt.

Je nach Cuvée werden alle unsere Flaschen anschlieβend zwischen 2 und 8 Jahren auf Latten gelagert, eine Reifungszeit vor der Entgärung, die bei uns über der durchschnittlichen Dauer liegt, um tiefgründige und spezifische Aromen für jede Rebsorte und Cuvée zu erbringen.

Darüber hinaus entgären wir unsere Weine im Durchschnitt 6 Monate vor dem Verkauf, damit eine Verbindung zwischen den Aromen der Cuvées und ihrem Liqueur entsteht, die so harmonisch wie möglich ist.

Aufgrund dieser Etappen der Champagnerherstellung schätzt man uns seit nun mehr als 50 Jahren bis heute in ganz Frankreich und in weiteren dreiβig Ländern.

Ignace Baron – Kellermeister